Personalentwicklung für kleinere und mittlere Firmen und Kommunen

Das Seminar gibt Einblick in die vielen Möglichkeiten der Personalentwicklung, und die Chancen, die sich daraus vor dem Hintergrund des demographischen Wandels, knapper Budgets und des Fachkräftemangels ergeben. Es geht um Handwerk für eine perspektivische Personalarbeit und bedeutet gegebenenfalls eine Veränderung von bisheriger Praxis.

 

neu

Arbeitsgruppe / Workshop Personalentwicklung

Begleitung der schrittweisen Entwicklung von passgenauen Einzel- Maßnahmen der Personalentwicklung, bei Bedarf Konzeptentwicklung (Zusammenfassung und Abstimmung von Einzelmaßnahmen) und deren Umsetzung 

 



Moderations- und Kreativitätstechniken für ergebnisorientierte Besprechungen

Das Seminar vermittelt praxiserprobte Methoden und geht über die klassische Moderationstechnik (Grundlagen) hinaus, um sogenannte „Lösungen 2. Ordnung“ zu finden, die aus gewohnten Mustern und Strategien hinaus führen.

 

Personalakten führen – und ihre Bedeutung für die Personalentwicklung

Das Seminar bringt aktuelle Informationen zur Personalaktenführung und stellt die Personalakte unter die Überschriften „Informationsmanagement und Datenschutz“ , „Personal in der Entwicklung = Personalentwicklung“ und  „Die elektronische Personalakte“.

 



Moderation von Arbeitsgruppen, Teams, ...

  • Sie haben Fachthemen, die stagnieren?
  • Sie führen eine Jahresklausur durch?
  • Sie haben strittige Themen, die bearbeitet werden sollen?
  • Sie möchten eine Entwicklung voran bringen?
  • Sie brauchen Ideen und Meinungsaustausch in der Gruppe?
  • Sie suchen Konsens und möchten Lösungen finden?

KIM-Verfahren

(Kompetenzförderung im Mittelpunkt)

Gestalten Sie Ihre Ausbildung wirtschaftlich und fördern die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter von morgen!

Sie wollen, dass ihre Ausbildung optimiert wird oder Sie bilden das erste Mal aus?

Berufsbiografische Gestaltungsfähigkeit und erfahrungsgeleitetes Handeln werden durch unsere Gesellschaft immer stärker geprägt. Auszubildende sollen möglichst als Mitarbeiter vielfältig eingesetzt werden.

Es ist sehr selten geworden, dass jemand seinen erlernten Beruf bis ins Rentenalter ausübt! Damit der Auszubildende Schlüsselqualifikationen erwerben kann und in der Lage ist durch wachsende Kompetenzen in unterschiedlichste Bereiche selbstständig und prozessorientiert zu arbeiten, müssen die Ausbilder stets auf den neuesten Stand stehen und gezielte Methoden einsetzen, damit dies auch gelingt. Wir begleiten Sie bei der Einführung des KIM-Verfahrens.